Die Tage werden wärmer und der Frühling steht endlich vor der Tür – das macht sich nicht nur durch strahlenden Sonnenschein und die ersten Frühblüher bemerkbar, sondern auch durch prall gefüllte Supermarktregale. Ab März und April können wir bei vielen Obst- und Gemüsesorten nämlich auf die heimische und regionale Produktion zurückgreifen. Unser saftig gebratenes Rumpsteak servieren wir mit frischen Champignons und jungem Spinat – dem kalorienarmen Gesundmacher. Mit seinem hohen Gehalt an Vitamin C stärkt er unser Immunsystem für die letzten kalten Tage und ist zudem auch noch besonders leicht bekömmlich.

  1. Den Backofen für 120°C Ober.-/Unterhitze vorbereiten. Die Champions gegebenenfalls abbürsten und mit Hilfe des GRAEF Feinschneiders und des MiniSlice Aufsatzes in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Zitrone ebenso schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Die Steaks mit Salz würzen und in erhitztem Pflanzenöl bei mittlerer bis hoher Hitze 2-3 Minuten von jeder Seite anbraten. Nach dem Wenden mit Pfeffer würzen, Butter zugeben und mit frischem Lorbeer nachbraten. Die Steaks in den Backofen geben und ca. 6-8 Minuten auf zweiter Schiene garen. Danach herausnehmen und ohne Hitze weitere 3-5 Minuten ruhen lassen. (Kerntemperatur 56-58°C)
  3. Die Butter in derselben Pfanne erhitzen und die Pilze 3-4 Minuten darin anschwitzen. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer würzen, den Spinat zugeben und leicht zusammenfallen lassen.
  4. Zum Servieren die Pilze auf die Teller verteilen und die Zitronenscheiben drumherum arrangieren. Die Steaks in Tranchen schneiden und dazu legen. Zum Schluss mit gezupften Kräutern toppen.